Gesundheit hin oder her... Lachen ist gesund!

So einfach sorgen Sie für Ihre Gesundheit

Diese Art der Medizin ist kostenlos und frei von allen Nebenwirkungen: Lachen ist gesund – das beweisen immer mehr Studien. Und Je länger und je öfter man lacht, desto intensiver sind die Effekte - und die sind erstaunlich heilsam.

 

Wieso, weshalb, warum ...

 

Wenn wir lachen, wirkt sich das auf Körper und Seele aus. Wer lacht baut Stress ab, lässt alle Anspannung los und setzt Glückshormone frei. Lachen hilft sogar gegen Schmerzen.

 

Finden wir etwas witzig oder amüsant, lachen wir darüber. Im Körper setzt dies verschiedene Mechanismen im Körper in Gang. Besonders das limbische System ist eine Schaltstelle im Gehirn, die eine wichtige Rolle bei der Entstehung und Bewertung von Emotionen spielt.

 

Schallendes Gelächter aktiviert die Lachmuskeln im Gesicht und versetzt die Stimmbänder in Schwingungen. Der Puls schnellt nach oben, die Atmung wird angeregt und die Haut stärker durchblutet, erklären Ärzte und Psychologen.

 

Doch diese spontanen Auswirkungen machen Lachen noch nicht gesund. Es sind vielmehr Begleiteffekte, denen Lachforscher positive Wirkungen zuschreiben. So soll ein ausgiebiger Lachanfall angeblich zum Stressabbau beitragen, Glückshormone freisetzen, Schmerzen lindern und das Immunsystem stärken.

 

Lachen macht glücklich


Wenige Minuten, nachdem wir intensiv gelacht haben, stellt sich im Körper eine anhaltende Entspannungsphase ein. Der Blutdruck sinke und Stresshormone wie Kortison würden abgebaut werden.

 

 

Lachen hilft gegen Schmerzen


Endorphine und Enkephaline, beides körpereigene Botenstoffe, kennen Wissenschaftler aus der Schmerzforschung – sie wirken Schmerzen entgegen. Auch Gelächter scheint diesen Effekt zu haben. Es ist relativ gut belegt, dass wir Schmerzen weniger wahrnehmen, wenn wir aus Erheiterung lachen.

 

 

Lachen ist gut für die Seele

 

Lachen lenkt ab. Es beansprucht das Hirn und gibt weniger Platz für negative Emotionen frei. Humor stoppt negative Gedanken. Wenn wir alltägliche Probleme mit Humor betrachten können, ist dies für die Seele sehr hilfreich. So läßt sich eine Spirale negativer Gedanken durchbrechen, Grübelattacken stoppen und Angstzustände vermindern. Schaut Euch mal wieder einen witzigen Film an. Er fordert uns geistig und steuert unsere Gedanken in eine andere Richtung.

 

 

Was bringt uns zum Lachen?


Am häufigsten lacht der Mensch über seine Mitmenschen. Passiert dem Gegenüber etwas Unerwartetes oder Peinliches, können wir lachen, bis uns Tränen in die Augen schießen. Wir schnappen nach Luft und bekommen Muskelkater im Bauch. Echtes Lachen bringt das Kind in uns hervor, der Verstand verliert die Kontrolle über den Körper. Schadenfreude bringt uns ebenfalls oft zum Kichern. Dadurch fühlen wir uns wohl den anderen überlegen und stärken das Selbstwertgefühl.

 

Witze sind ein Kapitel für sich, denn jeder Mensch findet etwas anderes witzig.


„Sie möchten gerne Lachen – aber so tun sie es doch. Die Welt ist nicht zu ernst dazu.“

 

 

 

Christian Morgenstern

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0