Selbstfürsorge

So gut wie wir für andere Sorgen können, so gut wäre es für uns selbst Sorge zu tragen.

 

Selbstverantwortung für uns zu tragen, heißt auf unsere Grenzen achten. Sich bewußt werden, was ich für Rollenverhalten verinnerlicht habe, wie z.B. die taffe Karriere-Rolle oder die immer zur Verfügung stehenden Eltern oder der/die perfekte Traum-Mann/Frau? Denn solche innerlichen Regeln können dazu führen, dass ich ständig meine Grenzen überschreite, meine Bedürfnisse nicht wahrnehme oder sie zurückstelle, um den Bildern gerecht zu werden.

 

Um selbst für sich zu sorgen, heißt es Ja zu sich, zu seinen Bedürfnissen und Wünschen, zu sagen. Sich mit seinen Rollen und Gefühlen auseinanderzusetzen und ihnen Beachtung zu schenken.

 

Denn wenn wir dies nicht machen, können wir aus unsere Balance geraten. Wir sind genervt und fühlen uns unwohl. Manch einer hat sogar körperliche Symptome, wie z.B. Kopf- oder Rückenschmerzen. Dann sendet unser Körper auch noch ein Signal, dass es uns nicht gut geht.

 

Dann sollten wir uns eine AUSZEIT gönnen - uns selbst genügend Zeit schenken, damit wir wieder Kraft schöpfen und den Reichtum des Lebens wieder neu entdecken.

 

Tragen Sie Sorgen für sich und Ihr Wohlbefinden!

 

Ich biete Ihnen in meinen Seminaren den passenden Rahmen, in dem Sie ganz Sie selbst sein können.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0